Offene Schreibwerkstatt

Der Bremer Schriftsteller Colin Böttger, der schon im LitKo 14-tägig eine ›Schreibwerkstatt für junge Autorinnen und Autoren‹ durchgeführt hat, leitet die ›Offene Schreibwerkstatt‹, ein Angebot für Autor*innen aller Altersstufen, die an eigenen Prosatexten arbeiten und hierbei Unterstützung suchen. Die Treffen finden jeden ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in den Räumen des Literaturkontors statt.
Anmeldungen – auch kurzfristig — bitte unter info@literaturkontor-bremen.de

Hinweis (2020)
Die Offene Schreibwerkstatt muss leider bis auf Weiteres ausfallen.

Logo zur Schreibwerkstatt mit Colin Böttger
Porträt von Colin Böttger
© Victor Ströver / nordsign

Colin Böttger (*1970) lebt als freier Schriftsteller in Bremen. Sein Debüt-Roman Der verschlossene Wald wurde 1999 mit dem Preis “Das neue Buch in Bremen und Niedersachsen” ausgezeichnet. Es folgten die Romane Treibstoff (2000) und Cheyenne Avenue (2004). Darüber hinaus hat er zahlreiche Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht und den Gedichtbands 1/2 Sommer. Im Jahr 2000 erhielt er das Bremer Autorenstipendium und 2004/2005 den Lehrauftrag für „Kreatives Schreiben“ an der Universität Bremen. Bereits seit mehreren Jahren leitet er die Offene Schreibwerkstatt des Bremer Literaturkontors.