Sechs Porträts von Kinderbuchautor*innen

Bremer Kinderbuchtage

Bei den 1. Bremer Kinderbuchtagen stellt das Bremer Literaturkontor fünf Bremer Kinder- und Jugendbuchautor*innen vor und lädt damit vor allem junge Leser*innen ein, über die beiden Tage verteilt unterschiedliche Autor*innen und Bücher zu entdecken. In den jeweils halbstündigen Lesungen können die Gäste in heitere, spannende und verspielte Geschichten abtauchen und sich zugleich in einer Art Bilderbuchkino an den eingeblendeten Illustrationen erfreuen, die in den meisten der vorgestellten Bücher den Text ergänzen. Nach den einzelnen Lesungen gibt es immer die Möglichkeit, die Autor*innen mit Fragen zu löchern oder in ihren zahlreichen Büchern zu blättern. Am Samstag gibt es zudem die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Workshops sich selbst im Schreiben, Zeichnen oder Kritzeln auszuprobieren. Abgerundet werden die Kinderbuchtage mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Kinder-/Jugendbuch, die sich vor allem an Erwachsene richtet, die sich für das Thema interessieren und von den Autor*innen mehr darüber wissen wollen.


PROGRAMM

SA 26.6.
11 Uhr: Anna Lott "Moppi & Möhre. Abenteuer im Meerschweinchenhotel" Lesung mit Bildern (ab 5 J.)*
Als ihre Besitzer in den Urlaub fahren, müssen Moppi und Möhre ins Meerschweinchenhotel. Doch der Abschiedsschmerz währt nicht lange, denn das Leben hier ist herrlich: Es gibt Gurkeneis und Löwenzahnmilch mit Strohhalm, die Heubergbetten sind kuschlig weich und man kann per Rutsche gleich zum Knabberbüfett sausen. Und dann sind da noch Elvis, Schäfi, Grufti und Nacki, mit denen man richtig was erleben kann. Doch als Schäfi in den Hotelpool fällt - ohne Schwimmflügel! - wird es Moppi und Möhre fast ein bisschen zu aufregend ... (Carlsen Verlag)

14 Uhr: Will Gmehling „Freibad - Ein ganzer Sommer unter dem Himmel“ Lesung (ab 9 J.)*
Weil die Bukowski-Geschwister im Hallenbad ein Kleinkind vorm Ertrinken gerettet haben, sind sie ein paar Tage lang berühmt. Doch toller als der Ruhm ist die Karte fürs Freibad, die sie für ihre Heldentat bekommen: Freier Eintritt in einen langen Sommer, der für alle ein besonderer wird! Alf (10) will endlich zum ersten Mal vom Zehnmeterturm springen, seine unerschrockene Schwester Katinka (8) trainiert für 20 Bahnen Kraul am Stück und der verträumte Robbie, der Jüngste der Familie, soll endlich richtig schwimmen lernen, finden Alf und Katinka. (Peter Hammer Verlag)

16 Uhr: Valeska Scholz – Illustrationsworkshop Workshop (ab 9 J.)*
Wer selbst zu Stift und Papier greifen mag, bekommt in diesem Workshop die Gelegenheit, sich im Schreiben, Zeichnen oder Kritzeln auszuprobieren.

18 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema Kinder-/Jugendbuch
Zusammen mit den Autor*innen wollen wir gemeinsam über das Thema Kinder-/Jugendbuch diskutieren.
Moderation: Katharina Guleikoff

 SO 27.6.
 11 Uhr: Jörg Isermeyer "Ene, mene Eierkuchen" Bilderbuchkino mit Akkordeon (ab 3 J.)*
Eichhorn hat alles zurechtgelegt und legt los beim Eierkuchenbacken. Doch wo sind jetzt die Eier? Wo steckt das Mehl? » Eier, Eier, seid so lieb macht doch einmal Piep!« Die Zutaten melden sich, der Teig wird fertig. Dass der Eierkuchen (in bester Slapstick-Tradition) auf dem Kopf des Eichhorns landet, mindert nicht seinen Genuss – direkt vom Scheitel in den Mund. (Atlantis Verlag)

14 Uhr: Ulrike Kuckero "Till Wiesentroll" (ab 5 J.)*
Im Berg donnert es, und zwar jede Nacht. Kein Tier im Wald kann mehr schlafen und daran ist nur der riesige Bergtroll schuld. Dagegen muss man doch etwas tun! Zum Glück haben Till Wiesentroll und seine Freunde eine richtig gute Idee, wie sie ihn überlisten können. Doch dann stecken sie bei einem schlimmen Unwetter in einer Höhle fest. Und ausgerechnet der Bergtroll entdeckt sie dort … (Thienemann Verlag)

16 Uhr: Anke Bär „Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war“ illustrierte Lesung (ab 9 J.)*
Lotte wohnt in einem Forsthaus, obwohl ihr Papa gar kein Förster ist. Grund dafür ist der Krieg, der ihrem Cousin Knut den Vater genommen hat und Lehrer Fettig ein Auge. Seit die grässliche Frau Greßmann im Forsthaus das Sagen hat, ist vieles verboten – Kirschenpflücken zum Beispiel. Doch Lotte lässt sich nicht unterkriegen. Wer Kirschen haben will, muss sie eben klauen. Und dass nur Jungs Lederhosen tragen dürfen, sieht sie schon gar nicht ein! (Gerstenberg Verlag)

*Im Anschluss an alle Lesungen haben die Kinder die Möglichkeit, die Autor*innen mit Fragen zu löchern

Büchertisch: Kinder- und Jugendbuchladen Leseland

Eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontor in Kooperation mit dem Kukoon 
gefördert von der VGH-Stiftung und der Waldemar Koch Stiftung


Porträt von Anke Bär
© Cosima Hanebeck

Anke Bär ist Autorin, Illustratorin und Kulturforscherin und lebt mit ihrer Familie in Bremen. Es macht sie glücklich, Bücher für Kinder zu schreiben und zu illustrieren, am liebsten beides auf einmal. Dabei wühlt sie sich gerne in spannende Themen hinein. Mit ihrem Buch „Kirschendiebe“ ist sie in die Zeit nach dem Krieg zurückgereist. Dazu hat sie viele Gespräche mit Menschen geführt, die damals Kinder waren. Am Ende ist Lottes Geschichte herausgekommen, eine erfundene Geschichte die auf lauter wahren Begebenheiten beruht. Ihre beiden historischen Prosa-Sachbilderbücher „Wilhelms Reise, Eine Auswanderergeschichte“ und „Endres, der Kaufmannssohn, Vom Leben in einer mittelalterlichen Hansestadt“ wurden beide für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

www.ankebaer.de

Zum Profil der Autorin

Mehr über Anke Bär lässt sich außerdem in unserem Podcast ›Schreibgespräch‹ erfahren. Ihre Folge gibt es hier


Porträt von Will Gmehling
© privat

Will Gmehling wurde 1957 in Bremen geboren. 1998 erschien sein erstes Kinderbuch: Tiertaxi Wolf&Co. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Titel, seit einigen Jahren im Verlag Peter Hammer. 2019 erschien Freibad. Ein ganzer Sommer unter dem Himmel, ein Roman für Kinder, der hauptsächlich unterm freien Himmel spielt und für den Will Gmehling 2020 den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt. 
Will Gmehling lebt in Bremen und Köln.

www.willgmehling.de

Zum Profil des Autors


Porträt von Jörg Isermeyer
© privat

Jörg Isermeyer, geboren 1968 in Bad Segeberg, reiste als Straßenmusiker quer durch Europa. Nach einem Studium der Soziologie, Psychologie und Pädagogik in Göttingen zog er die freie Künstlerlaufbahn einer Universitäts-Karriere vor und lebt heute als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller in Bremen. Seine Bücher und Theaterstücke wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem „Berliner Kindertheaterpreis“ und dreimal mit dem „Leipziger Lesekompass“ – zuletzt 2020 für „Ene, Mene Eierkuchen“, das er beim Kinderbuchtag als Bilderbuchkino mit Live-Musik präsentiert.

Zum Autorenprofil


Porträt von Ulrike Kuckero
© Das gute Portrait

Ulrike Kuckero, geb. 1952 in Bremen, studierte Literaturwissenschaften und Anglistik in Kiel, New York City und Hamburg und hat dann viele Jahre als Grundschullehrerin in Bremen gearbeitet. 2015/16 lehrte sie Kreatives Schreiben an der Universität Bremen. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher (veröffentlicht bei Rowohlt, Thienemann, Carlsen). Zuletzt erschien das Vorlesebuch „Till Wiesentrolls schönste Abenteuer“ (Thienemann-Esslinger). Ihre Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt. Der Roman „Alice im Mongolenland“ wurde für die Shortlist des französischen Kinderbuchpreises „Les Incorruptables“ nominiert und wurde als integratives Tanztheater in Wien und Berlin aufgeführt.

Zum Profil der Autorin

Mehr über Ulrike Kuckero lässt sich außerdem in unserem Podcast ›Schreibgespräch‹ erfahren. Ihre Folge gibt es hier


Porträt von Anna Lott
© Julia Windhoff

Anna Lott schreibt Bücher, Drehbücher und Hörfunkgeschichten und ist für ihre lebendigen und humorvollen Lesungen bekannt. Ihre Bücher erscheinen in den Verlagen dtv junior, Carlsen, Arena und Thienemann-Esslinger. Ihr Debüt „Luzies verrückte Welt“, zu dem sie auch das Drehbuch geschrieben hat, wird voraussichtlich 2023 in die Kinos kommen. Anna Lotts besondere Leidenschaft gilt der Entwicklung charakterstarker Figuren und Storyworlds und der Annäherung an „schwere“ Themen wie z.B. Mobbing, Verlassenheit und Tod auf kindgerechte, humorvolle und ermutigende Art und Weise. Seit 2019 ist Anna Lott neben ihrer Autorentätigkeit an der Universität Bremen als Lehrbeauftragte tätig. Sie lebt mit ihren zwei Söhnen in Bremen.

www.annalott.com

Zum Profil der Autorin

Mehr über Anna Lott lässt sich außerdem ab dem 22. Juni in unserem Podcast ›Schreibgespräch‹ erfahren. 


Porträt von Valeska Scholz
© privat

Valeska Scholz wurde 1980 in Hannover geboren und ist im Weserbergland aufgewachsen. Seit 2002 wohnt sie in Bremen, hat dort an der Hochschule für Künste studiert und arbeitet nun als selbstständige Grafikdesignerin und Illustratorin. Sie ist für verschiedene Verlage tätig, gibt Workshops und führt Kinder durchs Überseemuseum. 2020 ist ein neuer Band von „Kommissar Maus löst jeden Fall“ bei HABA erschienen und das Vorlesebuch „Die Saurios“ bei Dragonfly. Valeska Scholz schenkt ihren Figuren einen ganz besonderen Ausdruck und Witz. Ihr kleiner Sohn ist ihr schärfster Kritiker.

www.valeskascholz.de


Weitere Reihen