Weitere Reihen

Hier entsteht eine Übersicht aller Reihen, die das Bremer Literaturkontor durch geführt hat. Es handelt sich ausschließlich um bereits abgeschlossene Projekte und Lesereihen, die nicht mehr stattfinden.


Vorsaison (2006 bis 2012)

Mit der Lesereihe ›Vorsaison‹ förderte das Bremer Literaturkontor in den Jahren 2006 bis 2012 in Kooperation mit dem Verein ›workshop literatur‹ junge Bremer Autor*innen und begleitete sie professionell auf dem Weg in die Öffentlichkeit. Nachwuchsschreibende stellten drei- bis viermal jährlich ihre Texte im Café Ambiente vor. Zusätzlich zu der Abendveranstaltung bot ein vorangegangener kostenloser Zwei-Tage-Workshop den jungen Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, an ihren Texten und ihrer Leseperformance zu feilen.
Die Autorin Janine Lancker begleitete die ›Vorsaison‹. Die Lesereihe richtete sich an junge Autorinnen und Autoren die in der Regel das Alter von 30 Jahren noch nicht überschritten hatten. Als Texte kamen Kurzgeschichten, Gedichte, Auszüge längerer Arbeiten sowie experimentelle Prosa in Frage.


Die Tandem-Lesereihe ›wort:injektion‹

Mit der Lesereihe ›wort:injektion‹ exportierte das Bremer Literaturkontor junge Literatur nach Berlin und holte gleichzeitig junge Literatur aus der Hauptstadt nach Bremen. Das Konzept von ›wort:injektion‹ blieb bewusst offen für unterschiedliche Arten des literarischen Schaffens und der Präsentation. Im Vordergrund standen das Interesse am künstlerischen Austausch und die gegenseitige Befruchtung der Literaturszenen. Übergeordnetes Ziel war eine städteübergreifende Vernetzung von Autor*innen, Veranstalter*innen, Lesebühnen und Publikum. Pro Tandem fanden zwei gemeinsame Lesungen statt, eine in der Mediencoop Bremen und eine in der Lettrétage, dem jungen Literaturhaus in Berlin-Kreuzberg.
Im Juni 2011 startete die Lesereihe mit Imke Müller-Hellmann (Bremen) und Martin Spieß (Berlin). 2012 bildeten Tom Bresemann (Berlin) und Artur Becker (Bremen/Verden) das Tandem.
Die Wort:injektion 2012 wurde von der Robert Bosch Stiftung gefördert, Kooperationspartner war die Bremer Landesvertretung in Berlin.

 


Weitere Reihen