Aktuelles

bunter Flyer vom Literaturkontor
© Rike Oehlerking

Herzlich willkommen!

Ob Projekte, Reihen oder Werkstätten - hier findet sich das Angebot des Bremer Literaturkontors in gebündelter Form. Unser Audiobereich hält außerdem eine ganze Menge hörbare Literatur bereit. Und wer mitschreiben möchte, sollte regelmäßig einen Blick in unsere Ausschreibungen werfen und beim Autor*innenstipendium vorbeischauen. Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Mitmachen wünscht das Team vom Bremer Literaturkontor.

Porträt von Ursel Bäumer
© Melanie Hammer
Porträt von Frauke Schumacher
© privat

Bremer Autor*innenstipendium 2021 geht an Ursel Bäumer und Frauke Schumacher

Aus insgesamt rund 50 Einsendungen fällt die Wahl für das Projektstipendium in diesem Jahr auf Ursel Bäumer und Frauke Schumacher, die das Nachwuchsstipendium bekommt. Die fünfköpfige Jury war von der hohen Qualität aller eingesandten Texte beeindruckt, lobte die Vielfalt, Aktualität und Relevanz der Projekte, musste sich schließlich aber für jeweils eine der Bewerbungen entscheiden.

Zur Förderung des literarischen Nachwuchses sowie professionell arbeitender Autor*innen vergibt der Senator für Kultur jedes Jahr zwei Stipendien an Schriftsteller*innen, die ihren Wohnsitz in Bremen/Bremerhaven oder dem angrenzenden Umland haben. 

Begründungen der Jury, Textauszüge und Infos zu den beiden Stipendiatinnen gibt es hier

Collage zur Corona-Blog-Wiederaufnahme im Herbst 2021
© privat, Cosima Hanebeck, privat, Blaise Bougois, Julia Windhoff

Corona-Blog: Wiederaufnahme

Im vergangenen Jahr steuerten sechs Bremer Autor*innen Beiträge zu unserem Corona-Blog bei. Nun setzen wir das Blog in modifizierter Form fort: Die Autor*innen Jörg Isermeyer, Anke Bär, Corinna Gerhards, Meike Dannenberg und Anna Lott liefern in den kommenden Wochen jeweils zwei Texte, die im Blog erscheinen. Sie blicken mit etwas Distanz auf die Zeit zurück, schreiben über den Alltag in der Pandemie, beobachten neue Themen, die ins Zentrum gerückt sind, und beschreiben Entwicklungen - bei sich selbst, bei ihren literarischen Figuren, in der Gesellschaft? Vielleicht werfen sie sogar einen vorsichtigen Blick nach vorne.

Zu lesen sind die Texte nach und nach hier

Ausschnitt des Programmflyers der LiteraTour Nord
© Rike Oehlerking

30. Runde: LiteraTour Nord

Zum 30. Mal touren wieder deutschsprachige Autor*innen im Winterhalbjahr bei der LiteraTour Nord durch den Norden. Diesmal sind bis Ende Januar auf Tour und damit auch zu Gast in Bremen: Angelika Klüssendorf, Thomas Kunst, Heinrich Steinfest, Judith Hermann, Gert Loschütz und Raphaela Edelbauer. Zum Jubiläum gibt es außerdem auch einen Blick auf die Zukunft der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Sechs vielversprechende Debüt-Autor*innen lesen aus ihren Erstlingswerken in je einer der beteiligten Städte. In Bremen ist Mithu Sanyal zu Gast. Weitere Infos gibt es HIER

Winfried Hammelmann am Arbeitsplatz
© privat

Folge 19 unseres Podcasts ›Schreibgespräche‹

Wie, wo und woran arbeiten eigentlich die Bremer Autor*innen? Darum geht es in unserer Podcast-Reihe ›Schreibgespräche. Zu Gast bei Bremer Autor*innen‹. 

In Folge 19 besucht Katharina Guleikoff den Bremer Autor und Tausendsassa Winfried Hammelmann an seinem Arbeitsplatz bei Radio Bremen.

HIER GEHT'S ZUR PODCAST-FOLGE

Außenansicht der Villa Ichon
© Rike Oehlerking

Das Bremer Literaturkontor ist seit 1983 eine zentrale Anlaufstelle für die Bremer Literaturszene – insbesondere für die Bremer Autor*innen aller Altersstufen, aber auch darüber hinaus für alle, die am literarischen Leben in Bremen und umzu interessiert sind. 

Mehr erfahren


Offenes Schreiben im frauenzimmer

Fassade vom frauenzimmer
© Verein für Innere Mission in Bremen

Unter Anleitung der Autorin Angelika Sinn findet ab November 2021 im Tagestreff frauenzimmer  der Wohnungslosenhilfe des Vereins für Innere Mission eine Schreibwerkstatt für die dortigen Besucherinnen statt. Nähere Infos gibt es HIER


Unsere aktuellen Veranstaltungen


Literatur in Bremen

Buchtipps, Kolumnen, Gespräche ...

Zum Literatur-Magazin

Unsere Angebote zum Mitschreiben