Foto von einem Kopfhörer, der vor einer Tastatur liegt

Podcast ›Schreibgespräche‹

Folge 16: Katharina Guleikoff im Gespräch mit Jörg Isermeyer

Jörg Isermeyer auf seinem Balkon
© Katharina Guleikoff

Jörg Isermeyer, geboren 1968 in Bad Segeberg, reiste als Straßenmusiker quer durch Europa. Nach seinem Studium der Soziologie, Psychologie und Pädagogik in Göttingen zog er die freie Künstlerlaufbahn einer Universitäts-Karriere vor und lebt heute (nach Stationen in Dresden und Berlin) als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller in Bremen. Sein Stück Ohne Moos nix los, das im GRIPS-Theater uraufgeführt wurde, erhielt den Berliner Kindertheaterpreis und wurde für den Mühlheimer KinderStückePreis nominiert. Seine Romane Alles andere als normalDie Brüllbande und Ene, mene, Eierkuchen wurden u.a. mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. Das Buch Lyrik-Comics, zu dem Jörg Isermeyer Gedicht-Vertonungen beigesteuert hat, war für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert.