Auszüge aus den Manuskripten

2020

2019

Laura Müller-Hennig: ›Die Oma im Baum‹

Ich träume, ich bin wieder in der Wohnung, in der ich meine ersten Jahre verbracht habe. Alle Möbel sind noch da. Es ist ein lauer Sommerabend, durch die Fenster scheint ein mildes Licht herein...

Annegret Achner: ›Beifang‹

»Da hängt was Großes drin«, sagt Enno plötzlich. Knudsen fällt die kalte Pfeife aus dem Mund. »Sieht aus wie ein großer Fisch?«, sagt Jan. Enno dreht an der Winsch...

2018

Helge Hommers: ›Ostfriesland‹

Meine Ur-Oma war eine starke Teetrinkerin. Manche aus der Familie behaupten, sie habe genauso viel Tee in sich hineinschütten können wie mein Ur-Opa Schnaps...

Jörg Kasimir: ›Ruinös‹

War zuerst die Backstube weg oder war alles vorbei, als die Kirchturmglocke nicht mehr erneuert wurde? Schwer zu sagen, sicher ist aber, dass der Strom im Dorf immer häufiger ausfiel, spätestens das war der Weckruf, zu gehen...

2017

Martina Rapp: ›Julie‹

Plötzlich bemerkte sie, dass ein Junge sie musterte. Er lehnte an einer Plakatwand auf der anderen Straßenseite. Er war ungefähr in ihrem Alter...

2016

Sabine Breitbach: ›Das Foto‹

Eines Tages, viele Jahre später, wird sie an einem frühen Morgen, noch vor dem Weckerklingeln wach werden und vor ihrem inneren Auge, auf der Leinwand, auf der gerade noch die nächtlichen Traumfilme liefen, wird immer noch ein Bild zu sehen sein...

2015

Katharina Mevissen: ›Ich kann dich hören‹

Zuerst und vor allem sollst du zuhören. Denn so habe ich angefangen, und nach allem, was wir erlebt haben, kann ich dir mit geradem Blick in dein Gesicht sagen, dass das Zuhören etwas unfassbar Schönes ist...

Gianna Lange: ›Elise‹

Sie waren sich alle so sicher. Selbst Elise. Sprach und hustete Blut. Und dann riefen sie an und sagten, dass sie gelogen hatten...