Bremen liest 2022 Banner

Bremens lange Literaturnacht

Seit 2018 findet einmal im Jahr die lange Literaturnacht ›Bremen liest!‹ statt. Das Format wurde von den Veranstaltern Wellenschlag Text- und Verlagskontor und dem Bremer Literaturkontor entwickelt. Im Jahr 2020 etablierte sich außerdem ein Podcast der Bremer Buchhandlungen
Am Abend der Veranstaltung gilt es, die außergewöhnliche Vielfalt der Bremer Buchhandels- und Literaturszene zu entdecken! An den Lesungen nehmen zahlreiche Autor*innen aus Bremen und der Region teil. Buchhandlungen und Verlage öffnen ihre Türen und auf öffentlichen Bühnen feiert Bremen das Lesen und Vorlesen. Kurzgeschichten, Gedichte, Krimi-Erzählungen, Kinder- und Jugendbücher, politische Texte, Experimentelles, Autobiographisches und vieles mehr gibt es für große und kleine Bücherfans zu hören.

›Bremen liest‹ 2022 findet am Freitag, 2. September, statt.

Die Ausschreibung zur 5. Bremer Literaturnacht 2022 gibt es hier

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bremer Senator für Kultur, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord, dem Literaturhaus Bremen (virt.), der Initiative ›Neustart Kultur‹, der ›Bremen wird neu‹-Initiative, der City Initiative Bremen und der Bremer Literaturstiftung. ›Bremen zwei‹ präsentiert die Lesenacht. Der Eintritt ist frei.

 

Freitag, 3. September 2021

Vorschaubild für die Bremen liest-Seite

Eine literarische Tour durch die Stadt mit über 50 lesenden Autor*innen in 10 Stadtteilen, 18 Buchhandlungen, 2 Bibliotheken und auf 5 Open-Air-Bühnen.

Am 3. September 2021 lädt Bremen liest! zum vierten Mal große und kleine Literaturliebhaber*innen, Bücherbegeisterte und alle, die sich gerne vorlesen lassen, auf eine literarische Tour durch die Hansestadt ein. Entdecken Sie die außergewöhnliche Vielfalt der Bremer Buchhandlungen, lauschen Sie Autor*innen unter freiem Himmel oder seien Sie dabei, wenn Bremen einen Abend lang ganz im Zeichen des Vorlesens steht. Von Krimi bis Kinderbuch, von Lyrik bis Liebe – bei Bremen liest! geht es um die Literatur in all ihren Variationen. Als Veranstalter danken das Wellenschlag Text- und Verlagskontor sowie das Bremer Literaturkontor allen Unterstützer*innen herzlich, allen voran dem Bremer Senator für Kultur.

HIER FINDEN SIE DAS AKTUELLE PROGRAMM ALS PDF
 

Freitag, 4. September 2020

Logo von Bremen liest

Lassen Sie sich überraschen: Es gilt, wieder die außergewöhnliche Vielfalt der Bremer Buchhandels- und Literaturszene zu entdecken! An den Veranstaltungen am 4. September nehmen zahlreiche Autor*innen aus Bremen und der Region teil. Buchhandlungen und Verlage öffnen ihre Türen und auf öffentlichen Bühnen feiert Bremen das Lesen und Vorlesen. Kurzgeschichten, Gedichte, Krimi-Erzählungen, Kinder- und Jugendbücher, politische Texte, Experimentelles, Autobiographisches und vieles mehr gibt es für große und kleine Bücherfreunde zu hören.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bremer Senator für Kultur, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord, dem Literaturhaus Bremen (virt.) und der Bremer Literaturstiftung.

Der Eintritt ist frei. Im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen gibt es für alle Veranstaltungen ein Hygienekonzept, das sowohl Voranmeldungen als auch das Mitbringen einer Mund-Nasen-Bedeckung nötig macht.

Texte aus Berlin für ›Bremen liest!‹

Katharina Mevissen und Fabian Hischmann waren ursprünglich als ehemalige Bremer Autor*innen aus Berlin zur dritten Bremer Lesenacht ›Bremen liest!‹ eingeladen. Aufgrund der coronabedingten Programmänderungen fällt die Lesung vor Ort allerdings aus. Stattdessen baten wir sie, Texte zum Thema ›Buchhandlungen‹ zu schreiben. Gewissermaßen nach dem Motto: Wenn der Text nicht in die Buchhandlung kommen kann, dann kommt die Buchhandlung in den Text. 

Freitag, 30. August 2019

Logo von Bremen liest! 2019

Bremer Literaturkontor und Wellenschlag Text- und Verlagskontor präsentieren die 2. Bremer Literaturnacht ›Bremen liest‹ 

Ein literarisches Spektakel der besonderen Art! Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet auch 2019 eine lange Nacht der Literatur in Bremen statt. In diesem Jahr nehmen über 40 Autorinnen und Autoren aus der Region und 17 Buchhandlungen und Verlage teil. Damit ist das Fest im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und kann ein noch umfangreicheres Programm für große und kleine Leser*innen anbieten.

Ob in Findorff, in der Neustadt, im Viertel oder auch in Bremen-Nord: Alle, die von Literatur begeistert sind, können am
Freitag, den 30. August, ab 15 Uhr durch Bremen radeln oder bummeln und zahlreiche Lesungen in verschiedenen Buchhandlungen genießen. Die Buchhandlungen öffnen ihre Türen bis in die späten Abendstunden und Bremer Schriftstellerinnen und Schriftsteller präsentieren in halbstündigen Lesungen Kurzgeschichten, Gedichte, Krimi-Erzählungen, Kinder- und Künstlerbücher, politische Texte, Experimentelles, Autobiographisches und vieles mehr. Auch diejenigen, die immer schon mal Einblick in die Arbeit eines Verlages erhalten wollten, kommen an diesem Abend auf ihre Kosten.

Neu in diesem Jahr — Offene Bühne im Kukoon

Das Bremer Literaturkontor lädt ins Kulturzentrum Kukoon zu einer Offenen Bühne ein (Beginn: 20 Uhr), die von Sebastian Butte (Slammer Filet) moderiert und von DJane Gülbahar Kültür musikalisch begleitet wird.
Im Anschluss an die Offene Bühne sind alle Besucher*innen ab 23 Uhr herzlich eingeladen, im Kukoon die 2. Bremer Literaturnacht gemeinsam ausklingen zu lassen, während  Gülbahar Kültür noch entspannte Musik auflegt.

Um 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr steht die Offene Bühne jeweils für eine halbe Stunde interessierten Autor*innen und Sprachkünstler*innen aller Altersklassen offen. Ob kritisch, heiter, gewitzt oder bitterböse, ob Gedicht, Kurzgeschichte, Slam-Poem, Mini-Monolog, Kurzessay oder Prosa-Miniatur – solange die Beiträge nicht mehr als sieben Minuten Vortragszeit in Anspruch nehmen, sind alle literarischen Gattungen und Genres erlaubt und erwünscht. Insgesamt steht die Offene Bühne an diesem Abend bis zu 12 Teilnehmer*innen offen (maximal 4 pro Abschnitt).

Jeweils in den Pausen und nach der Offenen Bühne legt DJane Gülbahar Kültür entspannte Musik in gedämpfter Lautstärke auf.

Veranstalter von ›Bremen liest‹ sind auch in diesem Jahr das Wellenschlag Text- und Verlagskontor und das Bremer Literaturkontor, in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord und dem Literaturhaus Bremen (virt.). ›Bremen liest!‹ wird gefördert vom Bremer Senator für Kultur und der Literaturstiftung Bremen.

Freitag, 7. September 2018

Logo von Bremen liest! 2018

›Bremen liest!‹ heißt es am 7. September zum ersten Mal zur langen Nacht der Literatur. Zwischen 17 und 22 Uhr laden ›Wellenschlag – Text und Verlagskontor‹, Bremer Literaturkontor sowie 14 Bremer Buchhandlungen und Verlage ein zu Lesungen mit über 40 Autor*innen aus Bremen und umzu. In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord. 


Weitere Projekte