Foto vom Flyer zu OUT LOUD

OUT LOUD

Porträt von Mariam Azimi
© Lela Ahmadzai
Porträt von Nahid Shahalimi
© Dr. Isa Foltin Elisabeth Sandmann Verlag

MARIAM T. AZIMI & NAHID SHAHALIMI

Am 15. August 2021 erobern die Taliban die afghanische Hauptstadt Kabul. In diesen Tagen schaut die ganze Welt in Richtung Afghanistan, es gibt Evakuierungsaktionen, Solidaritätsbekundungen und zahlreiche Spenden. Heute ist für die meisten längst Gras über die Sache gewachsen. Das Schicksal der in Afghanistan Verbliebenen scheint nicht mehr relevant – oder zumindest nicht mehr auf dem Radar. Nahid Shahalimi und Mariam T. Azimi sind zwei Autorinnen, die gegen das Verdrängen ankämpfen.

Mariam T. Azimi erzählt in ihrem Roman » Tanz zwischen zwei Welten « (List, 2021) die Geschichte von Wana, die als Kind mit ihren Eltern aus Kabul geflohen ist. Als erwachsene Frau Anfang 40 stellt ein Unfall ihr Leben auf den Kopf: Eine Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit ist plötzlich unausweichlich, ein Leugnen ihrer Herkunft nicht mehr möglich. Immer präsent ist die Frage: Wo gehöre ich hin und wo ist mein Zuhause?

Nahid Shahalimi stellt in ihrem Buch » Wir sind noch da! Mutige Frauen aus Afghanistan « (Elisabeth Sandmann Verlag, 2021) dreizehn hochkarätige und couragierte Frauen aus Afghanistan vor. Es geht um ihre Errungenschaften, um die Angst vor dem drohenden Verlust der Heimat, aber vor allem um das, was die Mädchen und Frauen vor Ort schon jetzt verloren haben: Freiheit, Selbstbestimmung, Lebensfreude. Entstanden ist ein Appell, afghanische Mädchen und Frauen nicht zu vergessen und sich zu solidarisieren, denn sie haben wie wir ein Recht auf ein freies Leben in Würde.

Termin: Mittwoch, 21. September 2022 | 20:00 Uhr
Ort: Kulturzentrum Lagerhaus | Schildstr. 12-19 | 28203 Bremen