Login

Passwort vergessen?

MiniLit Nr. 7

Das siebte Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ ist da!

Es trägt den Titel ›Finstere Sonne - Glutroter Mond‹ und ist ein Werkstattheft mit Texten aus zwei LitKo-Schreibworkshops mit Marlis Thiel. Mitgewirkt haben Rollo Heinsch, Laura Müller-Hennig, Aneta Potrykus sowie Nicole Tews.

 

Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!

MiniLit Nr. 6

Das sechste Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ ist da!

Diesmal handelt es sich um ein Werkstattheft mit Arbeiten aus unserer Schreibwerkstatt ›An Bord‹ mit Janine Lancker. Mitgewirkt haben Viola Bauer, Johanna Schwarz, Christina Sachs, Sarah Maria Thies und Aneta Potrykus.

Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!

MiniLit Nr. 5

Zum fünften Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ haben Helge Halling (›Auf wackligen Beinen‹) und Madita Krügler (›Der Jäger‹) jeweils eine Kurzgeschichte beigesteuert.

Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

MiniLit Nr. 4

Im vierten Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ veröffentlichten Imke Müller-Hellmann (›Frühstück‹) und Jörn Grebe (›Rose‹) jeweils eine Kurzgeschichte.
Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

MiniLit Nr. 3

Zum dritten Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ steuerten Benjamin Tietjen (›An einem Sonntag‹) und Philipp Böhm (›Staub‹) jeweils eine Kurzgeschichte bei.
Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

MiniLit special

Aus dem Projekt "Bremen Kampala - spaces of transcultural writing" ist eine Sonderausgabe unserer MiniLit-Heftreihe entstanden. Die zweisprachige Anthologie versammelt Auszüge aus den Werken dreier Autor*innen aus Kampala und dreier aus Bremen. Die Texte sind von Deborah Asiimwe, Nora Bossong, S. Ronald Ssegujja, Nikolas Hoppe, Nyana Kakoma und Jens Laloire. 

Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

MiniLit Nr. 2

Im zweiten Heft unserer Reihe ›MiniLit - Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ erschienen Kurzgeschichten von Corinna Gerhards ("Mara fährt") und Colin Böttger ("Nicht weiter wild").
Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

MiniLit Nr. 1

Das Literaturkontor startet 2014 die Publikationsreihe ›MiniLit‹ mit Texten aus der jungen Bremer Schreibszene.

Hier werden - im Westentaschenformat - literarische Texte von jungen Autorinnen und Autoren aus unseren Seminaren, Workshops, Schreibwerkstätten und weiteren Projekten präsentiert.

In Heft Nr. 1 finden Sie Kurzgeschichten von Laura E. Beck (›Hörweiten‹) und Laura Müller-Hennig (›Kolja‹).
Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus.

30 JAHRE BREMER LITERATURKONTOR

Zu unserem Jubiläum 2013 erschienen: Das Buch mit Fotos,

Berichten, Anekdoten und Dokumenten unterschiedlichster Art

von 1983 bis heute. Zusammengetragen von Jochen Grünwaldt,

gestaltet vom Designbüro Möhlenkamp, gefördert vom Senator für Kultur und von der Sparkasse Bremen, erhältlich für 5,- Euro im BREMER LITERATURKONTOR. 

»LiteraturOrte« in Bremen und Bremerhaven

Als Ergänzung zu dem Ende 2007 erschienenen Handbuch »LiteraturSzene Bremen, Bremerhavern & umzu – Autorinnen und Autoren« präsentiert das Literaturkontor die Ausgabe »LiteraturOrte in Bremen und Bremerhaven«.
Buchhandlungen, Bibliotheken und Verlage, Vereine, Veranstaltungsorte, Schreibgruppen und viele weitere »Orte«, die sich der Literatur verschrieben haben, sind in dem übersichtlich gestalteten Band aufgelistet und mit kurzen Worten dargestellt.
Für alle am literarischen Leben in Bremen und Bremerhaven Interessierten ist dieses Nachschlagewerk also eine wichtige Informationsquelle und ein entscheidender Wegweiser.

Die »LiteraturOrte» sind im Bremer Literaturkontor für 8,50 Euro erhältlich. Weitere Auskünfte unter Tel.: 0421-327943 oder
E-Mail: >> info@bremer-literaturkontor.de

Abbildung: Umschlag »LiteraturOrte in Bremen und Bremerhaven«

»Literatur in Bremen 2008«

Vier thematische Schwerpunkte kennzeichnen die Veröffentlichung des Literaturkontors, eine Jahresgabe für Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins, die unter dem Titel »Literatur in Bremen 2008« erschienen ist.

30 Autorinnen und Autoren der Region legen kurze Prosatexte und Gedichte vor, in denen sie sich mit der Landschaft, Lebenskrisen, poetischen Erfindungen und virtuellen Begegnungen auseinandersetzen. Die Zusammenstellung der Texte besorgten Inge Buck und Peter Hombeck. 

Abbildung: Umschlag »Literatur in Bremen 2008«

Bremer Autoren von A-Z

Das von Peter Hombeck zusammengestellte Buch »LiteraturSzene Bremen, Bremerhavern & umzu – Autorinnen und Autoren« verzeichnet weit über 100 in der Hansestadt und im Bremer Umland lebende Schriftsteller. Mit Fotos des Medienkünstlers Michael Weisser, Kurzbiographien, aktuellen Veröffentlichungen und Auszeichnungen sind Romanautoren und Lyriker ebenso vertreten wie Essayisten, Übersetzer, Sach- und Kinderbuchautoren.
Die»LiteraturSzene Bremen, Bremerhavern & umzu« ist im Bremer Literaturkontor, Villa Ichon, Goetheplatz 4 (Tel. 32 79 43) und in ausgewählten Buchhandlungen für 8,50 Euro erhältlich. 

Abbildung: Umschlag »LiteraturSzene Bremen, Bremerhavern & umzu – Autorinnen und Autoren«